Rundholz-Spaltmaschine Typ DRSP

Für unser optimale Lösung Rundholz-Spaltmaschine DRSP muss erst kurz auf die alltäglichen Problemstellunge in der Industrie eingegangen werden. Bei industriellen Scheitholzverarbeitern, insbesondere Holzkohle- und Holzheizwerken, entsteht in der Vorstufe mehr und mehr das Problem, Rundhölzer im Durchmesser 200-400 mm in das für die Weiterverarbeitung notwendige Stückholzformat zu bringen. Allein mit dem Querabschnitt der Stämme ist es nicht getan, da die damit entstehenden Scheiben für die nachfolgenden chemischen Prozesse zu groß sind.

Da die Industrieholz-Sortimente mit Durchmessern von 200-400 mm teils durch Plantagenzucht und teils durch Einbeziehung minderwertiger Nutzholzlose anteilig mehr und mehr zur Verarbeitung kommen, ist es zwingend notwendig die Vorspaltung mit der richtigen Technologie durchzuführen, nämlich einer rationell arbeitenden, industriegerechten Spaltmaschine. 

Die am Markt befindlichen, hauptsächlich für die landwirtschaftliche Forstnutzung bestimmten Spaltmaschinen sind für diesen harten, oft mehrschichtigen Dauereinsatz nicht geeignet. 

 

DIEMER-Automat hat die Rundholz-Spaltmaschine DRSP entwickelt. Der Typ DRSP ist eine liegende Konstruktion, d.h. der  Spaltvorgang findet in der Horizontalen statt, wobei das Rundholz mittels hydraulischer Kraft durch ein feststehendes Kreuzspaltmesser gedrückt und damit in 4 Quadranten augespalten wird. 

Die Beschickung der Spaltmaschinen kann von einem Stauförderer über Vereinzeler, durch einen Kran mit Greifzange oder manuell durchgeführt werden.

Technische Beschreibung

Die Grundkonstruktion der Maschi­ne ist eine den Verhältnissen des Holzplatzes angepaßte schwere Schweißkonstruktion aus Profil­stahl. Der hydraulisch angetriebe­ne Druckstempel wird durch einen präzisionsgelagerten Schlitten ge­führt. Die für die Mittelspaltung der Rundhölzer notwendige Höhenan­passung des Holzzentrums an das Messerzentrum erfolgt durch eine hydraulisch steuerbare Hubplatte. 

Der Bedienungsmann steht auf einer zentral über der Spaltebene angeordneten Arbeitsbühne, von welcher aus er durch Hydraulik­steuerung am Schaltpult das ein­gelegte Rundholz der Höhe nach einjustieren und den Spaltvorgang mit nachfolgendem Rückhub steu­ern kann. Die Spaltlänge kann durch Wahl des geeigneten Maschinentyps im Bereich von ca. 500 - 2500 mm den jeweils vorliegenden betriebli­chen Verhältnissen angepaßt wer­den. 

Ein abgeschlossener Arbeitszyklus, d.h. Justieren, Spalten, Rückhub liegt je nach Spaltlänge zwischen 45 und 60 Sekunden. Die mechanischen und hydrauli­schen Funktionen der Maschine sind ohne Problematik. Die elektri­sche Steuerung entspricht VDE­und Europa-Norm. Die Einfachheit von Bedienung und Wartung ist den Verhältnissen auf dem Holz­platz angepaßt. 

Technische Skizze

Sie benötigen mehr Informationen?

Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir beraten Sie gerne!